Herzlich Willkommen auf meiner Homepage und vielen Dank für Ihr Interesse


In der Homöopathie wird der Mensch in seiner Gesamtheit behandelt und nicht nur seine Krankheit. Sowohl die körperlichen als auch die psychischen (geistigen) Symptome oder der Auslöser einer Krankheit spielen dabei eine wichtige Rolle. Zunächst werden Ihr Befinden und Ihre Leiden ausführlich bespochen. Diese gründliche Anamnese ermöglicht die Wahl eines passenden homöopathischen Mittels.
Das Erstgespräch bei der Behandlung eines chronischen Leidens dauert in der Regel ca. 1 - 2 Stunden.
Bei einer Akutkrankheit ist der Zeitaufwand wesentlich geringer.


In der Dorntherapie werden durch sanften Druck und mit Hilfe von Bewegung die Wirbel oder Gelenke in ihre korrekte Position zurück geschoben. Dies geschieht ohne ruckartiges Einrenken. In der Regel fühlt der Patient noch in der Praxis eine deutliche Besserung.
Die häufigsten Rückenprobleme ergeben sich aus einem Beckenschiefstand und daraus resultierernden Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen). Die Diagnose von einem "verkürzten" Bein als Ursache für den Schiefstand des Beckens ist nur in sehr seltenen Fällen zutreffend. Dieser Beckenschiefstand wiederum führt häufig zu Wirbelkörperverschiebungen, welche die Nervenaustrittstellen blockieren, und damit zum Schmerz bis hin zu Taubheitsgefühlen. Auch eine Verschiebung des Atlas,  dem ersten Halswirbel, stellt ein großes Problem für den Betroffenen dar. Häufig kommt es zu migräneähnlichen Kopfschmerzen, Schwindel, Bluthochdruck usw.

Die Behandlung beinhaltet die Anleitung zur Selbsthilfe, durch Einüben richtiger Bewegungsabläufe und einfachen Übungen zum Richten der Gelenke.


Die Breuss-Massage ist die ideale Ergänzung zur Dorn-Therapie. Verspannte Muskulatur und verhärtetes Gewebe wird gelockert, der Energiefluss wird wieder hergestellt. Diese sehr sanfte, wohltuende energetische Massage löst sowohl körperliche als auch seelische Spannungszustände. Geschädigte Bandscheiben können sich mit dieser Behandlung optimal regenerieren. Sie eignet sich sowohl zur Vorbereitung auf die Dorn-Therapie, aber auch zur Nachbehandlung.
Für  Patienten mit hochgradiger Osteoporose ist sie eine gute Alternative zur Dorntherapie.


Genauere Informationen erhalten Sie auf der Navigationsleiste (links oben).

zurück
keine vorhergehende SeiteHomebearbeitenE-Mailvor zu Klassische Homöopathie